How-To: Upgrade auf Windows 10

  • Da ich in meiner Familie noch ein paar Leute habe, die auf Windows 7 beharren, weil sie sich nicht mit dem Upgradeprozess auf Windows 10 rumärgern wollen, habe ich ihnen vorhin ein kleines Tutorial geschrieben. Vielleicht kennt ihr ja auch noch diverse Leute, auf die das zutrifft, und könnt sie auf diese Anleitung verweisen.

    How-To: Upgrade auf Windows 10

    Es gibt nach wie vor eine kostenlose Möglichkeit, an Windows 10 ranzukommen (Stand: 29.01.2020). Man sollte auch definitiv einen Wechsel zu Windows 10 in Betracht ziehen, weil es für Windows 7 seit dem 14.01.2020 keine Sicherheitsupdates mehr gibt. Im schlimmsten Fall fängt man sich also einen Wurm ein und die privaten Daten sind futsch - ein Antivirenprogramm ist kein hundertprozentiger Schutz und hilft bei kritischen Sicherheitslücken weniger als der Wutausbruch danach. Auch sind die Bestrebungen, Microsoft dazu zu bewegen, Windows 7 zu freier Software zu machen, eher Wunschdenken als realistisch.


    Deshalb ist ein Upgrade auf Windows 10 nicht nur sinnvoll, sondern von elementarer Bedeutung.


    Bevor das Upgrade angegangen wird, braucht man zwei Dinge:

    1. Den Windows 7 Lizenzschlüssel, der bei der Windows 10 Installation angegeben wird. Der Schlüssel befindet sich auf der Windows 7 Verpackung oder auf einem kleinen Schild am Laptop (Muster: AAAAA-BBBBB-CCCCC-01234-56789). Manchmal kann Windows 10 den Schlüssel auch vom Mainboard auslesen, aber das ist je nach Fall unterschiedlich und kann nicht universell beantwortet werden. Falls der Lizenzschlüssel abhanden gekommen ist, kann man ihn mithilfe des Windows Product Key Viewers auslesen.
    2. Ein Backup aller relevanten Daten, die auf C:\ liegen (da gehören alle Daten im Benutzerprofil, Downloads und der Desktop auch dazu). Auf das Thema Backup werde ich hier nicht eingehen, da es genügend Tutorials im Internet gibt. Außerdem macht Windows 10 aus dem alten Windows 7 Ordner bei der Installation einen Windows (old) Ordner, der nach dem Upgrade neben dem normalen Windows Ordner auf C:\ liegt. Nur falls bei dem Upgrade-Prozedere irgendwas schiefgeht, ist es immer besser, ein eigenes Backup zu haben.

    Wenn man diese zwei Punkte abgehakt hat, kann man sich den Windows 10 Update Assistenten herunterladen, starten und durch die Navigation klicken. Wer sich unsicher ist, kann sich auch gerne dieses kurze Videotutorial ansehen, welches veranschaulicht, dass das Upgrade kein Hexenwerk ist:




    Bei Fragen und Problemen bitte den Kontakt hier oder im TS suchen. :thumbsup: